Willkommen auf der Homepage der Sonnensteinschule Horsten

 

 


Aktuelles

Grüße aus Dötlingen

Eine tolle Woche verleben zurzeit die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b zusammen mit ihren Lehrerinnen und Begleiterinnen im Schullandheim. Am Montag, dem 16. April 2018, ging es mit dem Bus nach Dötlingen.









Mit dem nötigen Ernst, aber auch mit viel Spaß, haben die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten in den letzten Wochen für eine bevorstehende Feueralarm-Probe geübt. 

Immer wieder probten sie, wie man sich im Falle eines Alarmes verhält und auf welchem Weg man das Schulgebäude verlässt. Bei diesen Übungen stellten sie auch fest, dass mehrere Hinweisschilder auf die Notausgänge fehlen und entdeckten die Standorte der Feuerlöscher in den Gebäuden.

Am Freitag, dem 13. April 2018, war es dann soweit. Gegen Ende der vierten Unterrichtsstunde ertönte die Feueralarm-Klingel. Fast alle Klassen gingen nach dem Ertönen des Signals mit ihren Lehrkräften und Begleitungen zum Sammelplatz auf dem Schulhof. Einige Klasse trafen dort verspätet ein, da der Alarm nicht in allen Klassenräumen zu hören war.









Frühjahrsputz 2018

Auch in diesem Jahr beteiligten sich alle Klassen der Sonnensteinschule am Frühjahrsputz. Am Freitag, dem 09. März 2018, marschierten die Schülerinnen und Schüler in verschiedene Richtungen los, um in den vorher festgelegten Bereichen den achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. 


Mit vielfach vollen Müllsäcken kehrten die Kinder hungrig zur Schule zurück. Als Lohn für ihren tollen Einsatz erhielt jede Schülerin und jeder Schüler ein Schokocroissant und ein Erfrischungsgetränk.



Hilfe, wir sind krank

sagten am Sonntag, dem 04. März 2018, viele Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten und mussten zu Hause bleiben. Wochenlang hatten sie Lieder für die Veranstaltung 'Klasse! Wir singen' während des Musikunterrichts einstudiert und sich auf den Ausflug in die EWE Arena gefreut. Doch leider hatte die Grippe viele Kinder erwischt und so fuhren die Klassen mit arg verkleinerter Besetzung nach Oldenburg. 


Dort hatten sie viel Spaß. Mehr als 90 Minuten sangen sie Lieder eines reichhaltigen Repertoires, vom modernen Pop-Song bis zum traditionellen Volkslied. Die männlichen Akteure des Kollegiums enthielten sich dabei der 'Stimme'. So wurde es nicht ein 'Hilfe! Wir singen, sondern ein 'Klasse! Wir singen'. 

Gegen 20:30 Uhr kamen alle müde aber zufrieden wieder in Horsten an.






Strahlende Kinderaugen

Am Montag, dem 12. Februar 2018, war es endlich soweit. Die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten stiegen zusammen mit ihren Lehrerinnen, Lehrern und Begleiterinnen bereits am frühen Morgen in die bereitstehenden Busse. Die Fahrt ging in die Nordsee Spielestadt Wangerland. 

Dort feierten alle zusammen den Rosenmontag. Nach einem kurzweiligen Vormittag ging es zurück zur Schule. Alle Kinder freuen sich bereits auf den Rosenmontag nächsten Jahres, wenn es wieder heißt: "Wir fahren in die Spielestadt."







Schulschachmeisterschaften

Für die Schach-AG der Sonnensteinschule Horsten begann das Jahr 2018 recht aufregend und spannend. Am Dienstag, dem 30. Januar 2018, ging es nach Aurich in die Stadthalle. Dort nahmen die Kinder dieser AG  zum ersten Mal an den Schulschachmeisterschaften teil. Nach der Rückkehr zeigten sie stolz ihre Medaillen, die sie dort bekommen haben.










Oh, wir haben das Christkind gesehen

Bereits am vorletzten Schultag kam bei den Schülerinnen und Schülern der Sonnensteinschule Horsten Weihnachtsstimmung auf. Sie machten sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf den Weg zur St.-Mauritius-Kirche in Horsten. In einem Schulgottesdienst kam das diesjährige Krippenspiel zur Aufführung.


Bereits seit Wochen hatten die Mitwirkenden für diese Generalprobe für den Weihnachtsgottesdienst am Heiligabend geübt, denn dieses Krippenspiel kam auch während des Gottesdienstes am Heiligabend zur Aufführung. 

Alle Schülerinnen und Schüler hatten während des Musikunterrichtes fleißig Weihnachtslieder einstudiert, die zwischen den einzelnen Spielszenen gesungen wurden.




Es weihnachtet sehr

Am Freitag, dem 08. Dezember 2017, war es wieder soweit. Alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer, Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen der Sonnensteinschule Horsten und sehr viele Eltern hatten sich in der Sonnensteinhalle eingefunden, um der diesjährigen Weihnachtsfeier beizuwohnen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten in den vergangenen Tagen tüchtig geübt, um ihre Beiträge auf der Weihnachtsfeier darbieten zu können. Die Kinder der 4. Klassen hatten außerdem viele Kekse gebacken und in Tüten verpackt. Diese boten sie während der Pause zum Verkauf an. In der Pause gab es außerdem Würstchen, Punsch und frisch gebackene Waffeln. Der Verkaufserlös ist für den Förderverein der Sonnensteinschule bestimmt. 





Kekse, Kekse

ruft nicht nur das Krümelmonster. Dieser Ruf tönte in den letzten Wochen des öfteren über die Flure der Sonnensteinschule. Alle Schülerinnen und Schüler haben an verschiedenen Tagen Kekse gebacken. Unterstützt wurden sie dabei von vielen Müttern und Vätern.

Die Klasse 1b suchte sich gleich eine Bäckerei aus, um leckere Kekse zu backen. Hilfe bekamen sie dabei von einem Profi. Der Bäckermeister Stefan Meyer stellte gleich seine ganze Backstube zur Verfügung.








Fuhrpark erweitert

Ab sofort können wieder größere Baumaßnahmen im Sandbereich des Schulhofes der Sonnensteinschule vorgenommen werden. Der Förderverein der Sonnensteinschule Horsten finanzierte die Aufstockung des Fuhrparks von schweren Baufahrzeugen. Hierüber freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule, die diese Fahrzeug nun während der Pausen an der Spielhütte ausleihen können.

Auf dem Foto ist auch Sarah Klostermann zu sehen, die zur Zeit ihr freiwilliges soziales Jahr an der Sonnensteinschule absolviert.


Mit der Übergabe des Fahrzeugparks gab es ein weiteres Überraschungspräsent vom Förderverein der Sonnensteinschule. Er spendierte zum Nikolaustag für jede Klasse einen riesigen Stutenkerl. Leider überlebten die Stutenkerle diesen Tag nicht. Sie waren zu lecker.


Bundesweiter Vorlesetag in der Sonnensteinschule

Am 17. November 2017 war es wieder soweit. Bereits zum 14. Mal riefen DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung ganz Deutschland zur Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag auf. Diesem Aufruf folgte das Kollegium der Sonnensteinschule Horsten. Zum wiederholten Male wurde auch in der Sonnensteinschule am Bundesweiten Vorlesetag vorgelesen.  Der Bürgermeister der Gemeinde Friedeburg, Herr Helfried Goetz, unterstützte hierbei aktiv das Kollegium und las mit großer Begeisterung den Schülerinnen und Schülern in der Bücherei vor.





 

Auch der Sonnnensteinkindergarten war dabei.







Auf nach Friedeburg!

Am Freitag, dem 03. November 2017, fuhren die Jungen der ersten und zweiten Klassen mit ihren Begleiterinnen und Begleitern zur Schule 'Altes Amt Friedeburg'. Dort fand in der großen Sporthalle der diesjährige Jungenhandballtag statt.

Hier trafen sich die Jungen der Friedeburger Grundschulen aus den Klassen eins und zwei zu einem Handball-Schnuppertag. Mit viel Spaß spielten sie Handball. Zwischen den einzelnen Spielen wurden sie von den dortigen Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen  betreut. Mit ihnen zusammen besuchten sie viele Spielstationen bei denen sie ihre Geschicklichkeit mit dem Ball beweisen konnten.

Am Abschluss des sportlichen Vormittages bekam jede Mannschaft einen Handball zum weiteren Trainieren.




Die große Nein-Tonne

Am Donnerstag, dem 14. September 2017, war die Theaterpädagogische Werkstatt zu Besuch in der Sporthalle der Sonnensteinschule Horsten. Zur Aufführung kam das interaktive Theaterstück  'Die große Nein-Tonne'.




Begeistert verfolgten  die Kinder der Kindergärten Etzel und Horsten und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 der Sonnensteinschule die Spielhandlung von Pia und Kai. Alles, was blöde Gefühle macht entsorgen die beiden in einer großen Tonne. Sie stellen aber auch im Verlauf der Handlung fest, dass manche Regeln doch Sinn machen und es im Alltag nicht ohne Regeln geht. 




Viel gelernt

Das neue Schuljahr begann für die dritten und vierten Klassen mit einem Besuch von Ines Hansen, dem Umweltclown. Sachunterricht einmal anders hieß es an diesem Tag. Auch wenn die Bezeichnung 'Umweltclown' etwas Anderes vermuten ließ, handelte es sich doch um einen ernsthaften Umweltunterricht. 

Im aktiven Spiel lernten die Schülerinnen und Schüler sehr viel über den  Umgang mit Energie. Sie lernten  zu unterscheiden zwischen fossilen und erneuerbaren Energieträgern. Auch erfuhren sie, dass die bekannten Vorkommen an Kohle in 20 Jahren, die des Erdöls in 40 Jahren und die des Erdgases in 60 Jahren erschöpft sein werden. 

Auf Grund dieser Zahlen ist es wichtig, möglichst sparsam mit Energie umzugehen. So lernten die Schülerinnen und Schüler auch, wie sie selbst zu Hause und in der Schule Energie sparen können. Am Ende der Unterrichtssequenz konnten sie alle diverse Sparmöglichkeiten aufzählen.


  • Umw1
  • Umw2
  • Umw3
  • Umw4
  • Umw5
  • Umw6
  • Umw7
  • Umw8
  • Umw9
  • Umw10





Außerirdische in Horsten?

Auffällige gelbe Fußspuren wurden in Horsten gesichtet 




Sind hier fremde Lebewesen unterwegs?
 

Nein, zum Glück nicht. Das Rätsel konnte schnell gelöst werden. Der Schulweg der Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule soll sicherer werden.
Die Aktion, die hier durchgeführt wurde heißt:

„Kleine Füße - sicherer Schulweg": Verkehrssicherheit vom ersten Schultag an.

In den Ferien war die Ganztagsfee, Frau Anja Hobbie, der Sonnensteinschule Horsten mit einigen Helfern unterwegs und hat an den neuralgischen Punkten des Schulweges 'gelbe Füße' aufgetragen. Man entdeckt 'laufende Füße' und 'stehende Füße'. Bei den 'stehenden Füßen' sollen die Kinder besonders achtsam sein, weil an diesen Stellen Wege oder Straßen überquert werden müssen.