Willkommen auf der Homepage der Sonnensteinschule Horsten

 

Damit Sie möglichst schnell und übersichtlich Informationen der Schule im Zusammenhang mit dem Virus Covid-19 finden, haben wir diese Seite neu für Sie eingerichtet.


Schrittweiser Wiederbeginn des Unterrichts

Am  Montag, dem 04. Mai 2020,  wurde der Unterricht an der Sonnensteinschule Horsten schrittweise wieder aufgenommen. Begonnen haben die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen. Die  beiden Klassen wurden jeweils in zwei Lerngruppen aufgeteilt und kommen im Wechsel zum Präsenzunterricht. An den Tagen, an denen sie nicht im Präsenzunterricht sind, machen sie Homeschooling.


Am Montag, dem 18. Mai 2020, haben auch die dritten Klassen  mit dem Präsenzunterricht wieder begonnen. Der Unterricht erfolgt, wie in den vierten Klassen, in halber Klassenstärke, um den nötigen Abstand zwischen den Lernenden gewährleisten zu können.

Die zweiten Klassen werden am Mittwoch, dem 03. Juni 2020, wieder mit dem Präsenzunterricht beginnen. Wie die anderen Klassen werden auch sie in halber Klassenstärke unterrichtet. Die Lerngruppen werden im tageweisen Wechsel zur Schule kommen.

Später werden die ersten Klassen hinzukommen und auch jeweils in halber Klassenstärke unterrichtet werden.

 



Dieser Plan dient vorerst nur der Orientierung. Er ist nur vorläufig und unterliegt Änderungen, sobald das Infektionsgeschehen oder neue Maßgaben sie erforderlich machen.

Ein Hochfahren auf "Normalbetrieb" mit regulärem Unterricht wird bis zu den Sommerferien jedoch realistisch betrachtet nicht möglich sein - diese Erwartungshaltung sollte deshalb auch niemand haben.

Für alle Schülerinnen und Schüler, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, erfolgt weiterhin 'Homeschooling'. Die Schülerinnen und Schüler werden von ihren Lehrerinnen und Lehrern mit Aufgaben und Materialien für das Lernen zu Hause versorgt. Bei Fragen zu den Aufgaben oder sonstigen Angelegenheiten stehen die Lehrerinnen und Lehrer den Schülerinnen, Schülern und Eltern per Telefon oder über IServ zur Verfügung.

Hinweise zum Lernen zu Hause und nähere Erläuterungen zum voraussichtlich schrittweisen Wiedereinstieg in den Unterricht in der Schule finden Sie hier:


Eine Notbetreuung in kleinen Gruppen findet weiterhin statt.

Für wen ist die Notbetreuung?

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen und der Daseinsvorsorge tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

- Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich

- Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr

- Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und
  vergleichbare Bereiche

- Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen

- Energie- und Wasserversorgung

- Informationstechnik und Telekommunikation

- Transport und Verkehr

- Finanzen (Bargeldversorgung und Sozialtransfers)

- Entsorgung (Müllabfuhr)

- Medien und Risiko- und  Krisenkommunikation

- besondere Härtefälle (etwa drohende Kündigung oder erheblichen Verdienstausfall)
  gehören dazu

- Beschäftigte/r zur Aufrechterhaltung der allgemeinen Versorgung der Bevölkerung
  (Daseinsvorsorge), wie z.B. der Lebensmittelversorgung (Lebensmittelproduktion,
  -verarbeitung und -handel)


Die Notbetreuung findet an Schultagen von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Da die vierten Klassen wieder mit dem Präsenzunterricht begonnen haben, findet auch der regelmäßige Schulbusverkehr statt.

Ein Antrag auf Notbetreuung ist bei der Gemeinde Friedeburg zu stellen.


Hier finden Sie den Antrag zum Download (bearbeitbare PDF):


Sollten Sie am Telefon der Sonnensteinschule Horsten niemanden erreichen, können Sie den Schulleiter, Herrn Ecker, auch auf seinem Mobil-Telefon anrufen:

0174 90 71 984


Für Fragen von Eltern und Schulen steht die Servicestellen der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Regionalabteilung Osnabrück,  unter der folgenden Telefonnummer sowie per Mail bereit:

0541 77 046 - 444

service-os@nlschb.niedersachsen


Unterricht in Zeiten des Covid-19 Virus


Um das Risiko einer Infektion mit dem Covid-19 Virus vorzubeugen, wurden in den letzten Wochen verschiedene Vorkehrungen in der Sonnensteinschule Horsten getroffen. So wurde ein Hygieneplan erstellt, der unter anderem vorsieht, dass ein großes Außenwaschbecken aufgestellt wird, damit sich die Schülerinnen und Schüler nach jeder Pause mit dem nötigen Abstand gründlich die Hände waschen können.




In den Gebäuden wurde ein 'Einbahnstraßenverkehr' eingerichtet. Dadurch soll ein Begegnen vermieden werden, da dabei oft  nicht der nötige Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. In den Klassenräumen wurde Platz geschaffen, um die Schülerinnen und Schüler mit ihren Tischen so zu platzieren, dass immer ein Abstand von 2 m zur Nachbarin oder zum Nachbarn gewährleistet wird. Dies ist aufgrund der halben Klassenstärke während des Präsenzunterrichts möglich.
Auch wurde der Ablauf des Vormittags umgestaltet. Jede Klasse hat über den Vormittag verteilt drei fünfzehnminütige Pausen, die jede Klasse allein auf dem Schulhof verbringt.






So wird auch während der Pausen  das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduziert. Die dritte Pause ist bei den Kindern besonders beliebt, denn diese ist eine 'Bewegungspause' mit Frau Ahlers. Mit genügendem Sicherheitsabstand werden sportliche Übungen praktiziert.






Die Notbetreuung findet in der Mensa im alten Feuerwehrhaus statt. Dort erledigen die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Lehrkräften ihre Aufgaben, die sie von ihren Lehrerinnen und Lehrern erhalten haben. Im Anschluss daran wird gespielt.