Willkommen auf der Homepage der Sonnensteinschule Horsten

 


Aktuelles


Aktuelle Regelungen ab Montag, dem 02. Mai 2022

Ab Montag, dem 02. Mai 2022, entfällt an allen Schulen in Niedersachsen die allgemeine Corona-Testpflicht.

Ab dem 2. Mai 2022 bis zum Ende des Monats findet das Testen dreimal pro Schulwoche freiwillig statt.

Eine Maskenpflicht gibt es an den Schulen nicht mehr. Wer jedoch weiterhin eine Maske tragen möchte, kann dies selbstverständlich freiwillig machen.


Welche Regeln im Einzelnen gelten, entnehmen Sie bitte der Übersicht der aktuellen Regelungen auf unserer Seite 'Corona News'. Bitte informieren Sie sich dort!

Hier gelangen Sie direkt dorthin:  Corona News

                                        (Bitte einfach auf 'Corona News' klicken)




Aufs Fahrrad 

hieß es am Freitag, dem 13. Mai 2022 für alle Schülerinnen und Schüler der beiden dritten Klassen.  Uwe Abels von der Polizeiinspektion Wittmund war zu Besuch in der Sonnensteinschule Horsten. An diesem Tag fand der Verkehrssicherheitszirkel statt.



Aufgeregt holten sie an diesem Tag ihre Räder aus dem Fahrradstand, um Herrn Abels zu zeigen, was sie in den letzten Wochen gelernt haben.





Jede Schülerin und jeder Schüler musste einzeln einen Parcours absolvieren. Hierbei kam es nicht nur auf Geschicklichkeit und sicherem Umgang mit dem Fahrrad an.

Sie mussten auch überprüfen, ob ein Fahrrad verkehrssicher ausgerüstet ist. Es war gar nicht so leicht, alle fehlenden Teile zu entdecken und zu benennen.

 

 








An verschiedenen anderen Stationen mussten sie auch beweisen, dass sie nicht nur die Bedeutung von wichtigen Verkehrszeichen kennen. Sie mussten auch schildern, wie man sich bei diesen Zeichen als Radfahrer*in richtig verhalten muss.


Es zeigte sich, dass alle Schülerinnen und Schüler eifrig geübt hatten. Sehr viele von ihnen absolvierten den Parcours absolut fehlerfrei.







Hier noch ein paar Fotos als Diashow:


  • VZ10
  • VZ11
  • VZ15
  • VZ14
  • VZ13
  • VZ12
  • VZ16
  • VZ17
  • VZ19
  • VZ2
  • VZ20
  • VZ3
  • VZ5
  • VZ6
  • VZ8





Geben Sie uns bitte Ihre Stimme!

Die Sonnensteinschule Horsten hat sich bei der SpardaSpendenWahl 2022 beworben. Der Gewinnsparverein fördert 2022 Projekte, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. Insgesamt erhalten 200 Schulen 400.000 Euro für ihre jeweiligen Projekte.

Sehr gerne kämen wir für unsere Schule und damit für Ihre Kinder in den Genuss einer solchen Förderung. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung. 
Vom 3. - 31. Mai 2022 können alle online mitentscheiden, welche Projekte gefördert werden. Damit die kleineren Schulen bei der Abstimmung nicht benachteiligt werden, wird in vier Kategorien: sehr kleine, kleine, mittelgroße und große Schulen abgestimmt. Die Top 50 pro Größenkategorie erhalten je insgesamt 100.000 Euro. Mit Ihrer Mithilfe kann es gelingen, dass die Sonnensteinschule Horsten dabei ist.

Damit dies gelingt, benötigen wir sehr viele Stimmen. Sie können uns Ihre Stimme unter dem folgenden Link geben:

https://smex-ctp.trendmicro.com:443/wis/clicktime/v1/query?url=www.spardaspendenwahl.de&umid=9e761beb-7bfa-44cc-8dcd-16333afc99cb&auth=62ada8c2129464cf6210e6c5c3653e3de89fe3ce-b0c33510d0f0244ca5ddb80cd3242ca86bc9c8a2

Auf der sich öffnenden Seite können Sie für uns abstimmen. Sie finden uns unter der Rubrik 'SEHR KLEIN, ( < 200 SCHÜLER) oder geben Sie bei der Suchfunktion 'Sonnensteinschule' ein. Dort erfahren Sie auch, inwieweit sich die Sonnensteinschule bereits nachhaltig engagiert.

Teilen Sie diesen Link bitte mit Ihren Bekannten, Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen. Animieren Sie diese zur Stimmabgabe für uns, denn nur wenn wir genügend Stimmen erhalten, kommen wir in den Genuss einer Förderung. 




Sie können auch noch spenden!




Jeden  Tag werden die Kinder in den Nachrichten und in den Zeitungen mit dem Krieg in der Ukraine konfrontiert. Dies beschäftigt und belastet sie. Daher haben sich die Schülerinnen und Schüler damit auch im Unterricht beschäftigt. Sie haben über ihre Ängste gesprochen und als Zeichen des Mitgefühls Friedenstauben für die Kinder in der Ukraine gemalt.

Gleichzeitig fand eine Sammelaktion der Friedeburger Grundschulen für die 'Unicef Kinder Nothilfe Ukraine' statt. Bislang ergab diese Sammlung einen Betrag von 2.297,15 €. Darin enthalten sind 562,57 € von der Sonnensteinschule Horsten. Wer möchte, kann gerne auch weiterhin spenden.

Im Blumengeschäft 'Stilecht', der 'Mühle Erks' und der 'Bäckerei Meyer' stehen Spendenschweine.







Raus ins Grüne





hieß es am Freitag, dem 25. März 2022, für die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten. Die Sonnensteinschule Horsten nahm in diesem Jahr  wieder an der Aktion "Naturputz 2022" der Gemeinde Friedeburg teil.

Ausgerüstet mit Handschuhen und diversen Gerätschaften, wie Greifzangen, Mülltüten und Handwagen, zogen sie zusammen mit ihren Lehrenden und Begleitenden  am Morgen los, um achtlos weggeworfenen Müll in Horsten einzusammeln. 

Als die Kinder nach der Sammelaktion wieder die Schule erreichten, war eine erheblich Menge an Müll zusammengekommen. Auch hat allen die gemeinsame Aktion bei herrlichem Sonnenschein viel Spaß gemacht.
















Frieden in der Welt

 


ist der Wunsch fast aller Menschen. Doch leider findet momentan  in Europa ein Krieg statt.
Krieg und Frieden ist etwas, was auch die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten derzeit sehr beschäftigt. Die tägliche Berichterstattung in den Medien ruft Ängste in ihnen hervor und verunsichert sie.




Daher ist es sehr wichtig, diesen Ängsten Raum zu bieten und den Kindern die Möglichkeit zu geben, diese Ängste zu äußern und zu verarbeiten.
Frau Rippen hat daher in den letzten Tagen mit einem ersten und einem vierten Schuljahr das Thema 'Frieden' zum Thema im Unterricht gemacht.
So erhielten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Möglichkeiten, sich damit zu beschäftigen und sich zu äußern.













Endlich wieder ein Hauch von Normalität

In den vergangenen Jahren war es an der Sonnensteinschule zur Tradition geworden, einen Faschingsausflug in die Spielestadt Wangerland zu unternehmen. Leider musste diese bei allen Kindern sehr beliebte Unterne hmung im Jahr 2021 pandemiebedingt ausfallen.



Nun war es aber wieder soweit. Am Montag, dem 28. Februar 2022, ging es los. Die Vorfreude auf dieses Erlebnis konnte man den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule  beim Einsteigen in den Bus deutlich ansehen. Begleitet wurden sie von Ihren Lehrerinnen, Lehrern, Begleitern und Mitarbeiter*innen der Sonnensteinschule Horsten.












In der Spielestadt Wangerland verlebten alle einen kurzweiligen Vormittag. Zur Stärkung und großen Freude der Kinder gab Pommes und Eis. Am Mittag ging es wieder zurück nach Horsten ging.











Wir suchen dich!

Vielleicht 

- arbeitest du gerne mit Kindern im Grundschulalter

- möchtest du einmal eigene Projekte gestalten

- interessiert es dich, endlich den Schulalltag aus einer anderen Perspektive zu betrachten

- möchtest du einfach nur deine Persönlichkeit weiterentwickeln


Dann solltest du dich unbedingt für ein 'Freiwilliges Soziales Jahr' (FJS) an der Sonnensteinschule Horsten bewerben.

Zögere nicht und ruf an oder schau vorbei! Unter der Telefonnummer 04453 35 50 erhältst du nähere Informationen. Wir freuen uns auf dich!

Bewerben kannst du dich hier:

www.freiwilligendienste-awo.de 


 



Back to the Roots


Zurückblickend kann die Grundschulzeit ja nicht so schlecht gewesen sein, wenn man ein paar Jahre später ein Praktikum an der 'alten' Grundschule macht. 

Leonie Tellner und Miklas Pfeiffer absolvieren seit Montag, dem 07. Februar 2022, ein zweiwöchiges Praktikum an ihrer ehemaligen Grundschule. 

An der Sonnensteinschule Horsten gewinnen sie zur Zeit Einblicke aus einer anderen Perspektive in den Schulalltag. So aktualisieren sie hier auf dem Foto gerade die Fluchtpläne.

 





Neu im  Kollegium der Sonnensteinschule

Am Mittwoch, dem 02. Februar 2022, hat das Kollegium der Sonnensteinschule Verstärkung bekommen.

Frau Ann-Christin Peters übernimmt die Klassenleitung der Klasse 3a. Sie vertritt Frau Luisa Kalter. Herr Luc Kelschinske von der Fachoberschule macht ein Praktikum an der Sonnensteinschule. Beide werden voraussichtlich bis zu den Sommerferien das Kollegium  unterstützen.






Möbel für die neue Mensa


 




Am Mittwoch, dem 02. Februar 2022, war es soweit. Direkt nach den Halbjahresferien hatte das Sitzen der Schülerinnen und Schüler an zu großen Stühlen und zu hohen Tischen ein Ende.

Zum ersten Mal konnten sie die neuen kindgerechten Möbel in der fast fertigen Mensa ausprobieren. 








Weihnachtliche Vorfreude in der St. Mauritius-Kirche Horsten

Am Montag, dem 20. Dezember 2021, war es endlich wieder soweit. Alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer machten sich auf den Weg zur St.-Mauritius-Kirche in Horsten. Nach langen Einschränkungen, bedingt durch die Covid-19 Pandemie, konnte endlich wieder eine Gemeinschaftsaktion der Sonnensteinschule Horsten stattfinden.



Nachdem der alljährliche Schulgottesdienst der Sonnensteinschule Horsten letztes Jahr leider coronabedingt ausfallen musste, fand er nun wieder in der St. Mauritius Kirche in Horsten statt. Alle Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte sowie Begleiterinnen und Begleiter nahmen teil und stimmten sich auf Weihnachten ein.
Ein Höhepunkt des Gottesdienstes war das Krippenspiel, für das die Kinder der Krippenspiel-AG seit einigen Wochen gemeinsam mit der Pastorin Kerstin Tiemann sowie den Lehrerinnen Daike Buss und Luisa Memering probten. Viele weitere SchülerInnen der Grundschule beteiligten sich am Schulgottesdienst: Neben einem Votum am Adventskranz der Klasse 4a wurden von den Klassen 1a und 3a plattdeutsche Gedichte vorgetragen. Weihnachtslieder brachte Janto Mudde aus der Klasse 3b  auf dem Akkordeon zu Gehör.



  • KRP01a
  • KRP1
  • KRP11
  • KRP12
  • KRP13
  • KRP14
  • KRP15
  • KRP9
  • KRP2
  • KRP3
  • KRP10
  • KRP20
  • KRP13
  • KRP16
  • KRP17





Ho, ho, ho


schallte es mit einer tiefen Stimme schon von Weitem am Freitag, dem 03. Dezember 2021, über den Sportplatz an der Sonnensteinschule Horsten. Wer mochte es sein? Der lange rote Mantel verriet ihn. Es war der Nikolaus. Er berichtete den Lehrerinnen, Lehrern und Kindern, dass er in der letzten Woche sehr viele E-Mails, Briefe und Anrufe bekommen hätte.

Alle hätten ihm berichtet, dass es hier oben im Nordwesten Niedersachsens eine kleine Grundschule gäbe, deren Schülerinnen und Schüler ganz besonders brav seien. Sie würden sich auch an die Hygieneregeln halten, den nötigen Abstand einhalten und immer ihre Masken tragen. Diese lieben Kinder solle er unbedingt einmal besuchen und sie belohnen.





Diesen Besuch hat er nun am Freitag gemacht. Der Nikolaus war wirklich sehr erstaunt, wie brav doch die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule sind und wie eifrig sie trotz der schwierigen Corona-Zeiten ihre Aufgaben erledigen und fleißig lernen.

Über diesen Überraschungsbesuch freuten sich die Schülerinnen und Schüler sehr  und bedankten sich nett beim Nikolaus. Viele Kinder sagten aufgeregt ein Gedicht auf.

Unterstützt wurde der Nikolaus bei seinem Besuch in der Sonnensteinschule  von der Dorfgemeinschaft Horsten.





Rund um den Handball










 


Am Montag, dem 15. November 2021, fand der Handball-Grundschulaktionstag des Nds. Handballverbandes in der Sonnensteinschule Horsten statt. 

Corona bedingt konnte er leider nicht schulübergreifend durchgeführt werden. So blieben in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule unter sich. In Zusammenarbeit mit der HSG Friedeburg/Burhafe und dem TUS Horsten-Etzel wurde den Kindern die Freude und der Spaß am Handball jahrgangsweise vermittelt. 








Bitte einsteigen

hieß es am Mittwoch, dem 10. November 2021, für die Schülerinnen und Schüler des ersten Schuljahres.



Neben der Sporthalle wartete der Einsteigerbus auf die Kinder und ihre Begleiter. Für viele Schülerinnen und Schüler bedeutet die Einschulung auch, dass sie nun mit dem Bus fahren, um die Schule zu erreichen. Daher ist es wichtig, das richtige Verhalten am und im Bus zu trainieren. Für dieses Training war das Team des Einsteigerbusses mit einem richtig großen Bus zur Sonnensteinschule gekommen. Das Training war nicht nur lehrreich, sondern hat allen Beteiligten auch viel Spaß gemacht.







Ein Fahrradhelm schützt





Wie wichtig es ist, beim Radfahren einen Helm zu tragen, demonstrierte Uwe Abels von der Polizieinspektion Wittmund den Erstklässlern der Sonnensteinschule Horsten eindrucksvoll mit Hilfe eines Eies und eines kleinen Helms. Die Kinder staunten doch sehr, dass das Ei im Helm bei einem Sturz auf den Boden nicht zerbrach.


Am Mittwoch, dem 03. November 2021, besuchte Uwe Abels zusammen mit Klaus Wilbers von der Verkehrswacht des Landkreises Wittmund und einem Vertreter der Neuharlingersieler Versicherung die Sonnensteinschule Horsten. Dort überreichten sie den Schülerinnen und Schülern der ersten Klasse neue Fahrradhelme, damit sie immer sicher mit dem Fahrrad unterwegs sind.









Ruhigster Bewohner der Sonnensteinschule Horsten






Der jüngste und ruhigste Bewohner der Sonnensteinschule versteckt sich. Man muss genau hinschauen, um den kleinsten Angehörigen der Schule zu entdecken.







Freiwillig 





und ohne Zwang ist Thole Mauson wieder in seine ehemalige Grundschule zurückgekehrt. An der Sonnensteinschule Horsten absolviert er seit Beginn des Schuljahres 2021/2022 ein 'Freiwilliges Soziales Jahr' (FSJ). Er lernt nun die Schule aus einer ganz anderen Perspektive kennen und wird die Lehrkräfte und Mitarbeitenden der Sonnensteinschule bei ihren Tätigkeiten vielfältig unterstützen. 

 





'Start klar in die Zukunft'

heißt ein Aktionsprogramm des Niedersächsischen Kultusministeriums. Dieses Programm ermöglicht es der Sonnensteinschule Horsten ein Gewaltpräventionsprogramm mit Selbstverteidigung durchzuführen. Dieses Programm soll besonders das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler stärken.


Jede Klasse nimmt an einem Freitagvormittag daran teil. Geübt und trainiert wird dann in der Sporthalle.





Endlich bin ich ein Schulkind!

Dies sagten  am Samstag, dem 04. September 2021, 22 Mädchen und Jungen. Sie besuchen nun die erste Klasse der Sonnensteinschule Horsten und freuten sich seit Tagen auf ihren ersten Schultag.

Um den Corona Richtlinien gerecht zu werden, fand die Einschulungsfeier in kleinem Rahmen in der Sporthalle statt. Dort konnten die erforderlichen Abstände problemlos eingehalten werden.








Erster Ausflug während der Covid-19 Pandemie


Die beiden dritten Klassen der Sonnensteinschule Horsten freuten sich, dass sie endlich nach einer doch entbehrunrungsreichen Zeit wieder einmal gemeinsam einen Schulausaflug unternehmen durften.

Am Dienstag, dem 13. Juli 2021, ging es los nach Dangast. Dort wartete schon ein Team des Nationalparkhauses Dangast. Zusammen eroberten  sie das Unesco Weltnaturerbe Wattenmeer vor Dangast. Beeindruckend war für dei Schülerinnen und Schüler zu sehen, welche Vielfalt an Lebewesen es im Watt gibt.

Schnell stellten aber auch alle Teilnehmer fest, dass das Laufen auf dem Wattboden doch recht anstrengend ist. Belohnt wurden sie anschließend mit einem ausgiebigen Frühstück am Deich. Bevor es wieder zurück nach Horsten ging, gab es noch ein leckeres Eis. 


  • Watt10 Kopie
  • Watt2-Bearbeitet
  • Watt3-Bearbeitet
  • Watt4-Bearbeitet
  • Watt5-Bearbeitet
  • Watt6-Bearbeitet
  • Watt9-Bearbeitet
  • Watt8-Bearbeitet
  • Watt7-Bearbeitet
  • Watt1-Bearbeitet




Eine spannende Reise in die Zeit der Dinosaurier


unternahmen am Mittwoch, dem 14. Juli 2021, die beiden dritten Klassen der Sonnensteinschule Horsten. Begleitet wurden sie dabei von der Reiseleiterin Ines Hansen, der Umweltclownin. Sie brachte  auf diese Weise auch ein wenig Normalität in den Schulalltag, der  durch die Covid-19 Pandemie doch  ein wenig durcheinander geraten ist.

So erfuhren sie, dass mit dem Aussterben der Dinosaurier die Energieträger Erdöl, Erdgas und Kohle enstanden. Hierzu legten alle Kinder  zusammen ein riesiges Puzzle. Zur Auflockerung gab es zwischendurch tolle Spiele.









 



Bestanden!


Am Donnerstag, dem 10. Juni 2021, war es soweit. Uwe Abels vom Poliziekommissariat Wittmund war zu Besuch in der Sonnensteinschule Horsten. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen hatten in den letzten Wochen intensiv für diesen Tag geübt und wollten ihm nun beweisen, wie sicher sie sich im Realverkehr mit dem Fahrrad bewegen.

Die Radfahrprüfung der vierten Klassen konnte in diesem Jahr  auch wieder mit  tatkräftiger Unterstützung der Eltern der Viertklässler durchgeführt werden. Hierfür bedankt sich das Kollegium der Sonnensteinschule besonders bei den Helferinnen und Helfern.

So absolvierten die Kinder die 4 km lange Strecke unter den Blicken der beteiligten Lehrerinnen,  Lehrern, Eltern und Uwe Abels. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Prüfbescheinigung, denn alle haben die Radfahrprüfung bestanden.















Endlich wieder gemeinsam im Unterricht

Der Landkreis Wittmund hat uns gestern mitgeteilt, dass alle Schüler und Schülerinnen ab Montag, den 31.05.2021 wieder jeden Tag zur Schule kommen dürfen (Szenario A). Der Ganztag findet ebenso ab Montag wieder statt.

Dies gilt solange der Landkreis Wittmund unter der Inzidenz von 50 bleibt.

Weitere Informationen findet man hier:  Corona News  


Eis für alle



Als Frau Motzki am Mittwoch, dem 26. Mai 2021, nach den Pfingstferien zur Schule kam, erlebte sie eine große Überraschung. Die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule, die im Präsenzunterricht oder in der Notbetreuung waren, hatten sich auf dem Schulhof versammelt und sangen für sie ein Geburtstagslied. Frau Motzki hat am Pfingstwochenende ihren Geburtstag gefeiert. Den wievielten Geburtstag sie gefeiert hat, wird an dieser Stelle nicht verraten.




Später gab es eine weitere Überraschung. Ein 'Eismobil' fuhr auf den Schulhof und es gab für jede anwesende Schülerin und anwesenden Schüler ein leckeres Eis. So gab es während der tristen Covid-19 Zeit in der Schule eine tolle Abwechslung.



Rund ums Fahrrad

ging es am Freitag, dem 23. April 2021, und am Montag, dem 26. April 2021. Uwe Abels vom Polizeikommissariat Wittmund war zu Gast in der Sonnensteinschule Horsten.


Aufgeregt holten die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten ihre Räder aus dem Fahrradstand, um Herrn Abels zu zeigen, was sie in den letzten Wochen gelernt haben.

Jede Schülerin und jeder Schüler musste einzeln einen Parcours absolvieren. Hierbei kam es nicht nur auf Geschicklichkeit und sicherem Umgang mit dem Fahrrad an.



An verschiedenen Stationen des Verkehrssicherheitszirkels mussten sie auch beweisen, dass sie die wichtigsten Verkehrszeichen kennen. Ebenso mussten sie schildern, wie man sich bei diesen Zeichen als Radfahrer*in verhalten muss.





Auch mussten sie überprüfen, ob ein Fahrrad verkehrssicher ausgerüstet ist. Es war gar nicht so leicht, alle fehlenden Teile zu finden und zu benennen.


Ebenso bewiesen sie beim Spurwechsel, dass sie richtig das Handzeichen geben, sich während des Fahrens umsehen und einhändig Rad fahren können.

Es zeigte sich, dass alle Schülerinnen und Schüler eifrig geübt hatten. Sehr viele von ihnen absolvierten den Parcours absolut fehlerfrei.




  • Verk36
  • Verkehr013
  • Verk35
  • Verk34
  • Verk30
  • Verk31
  • Verk29
  • Verk32
  • Verk28
  • Verk27
  • Verk26
  • Verk25
  • Verk24
  • Verk23
  • Verk22





Lesespaß in der Sonnensteinschule


Jedes Jahr im Frühling findet in der Gemeinde Friedeburg der Lesewettbewerb der Klassen 4 statt. Die Klassensieger jeder Grundschule lesen im Rathaus vor einer Jury vor. Die Siegerinnen und Sieger gewinnen tolle Preise. Leider fiel diese Veranstaltung, wie schon vorher die Klassenfahrt, das Handballturnier, die Schulkinowochen, ... in diesem Jahr aus den bekannten Gründen aus.
Um unseren Viertklässlern jedoch wenigstens ein wenig das Gefühl zu vermitteln, dass sie sich auf der Zielgeraden ihrer Zeit an der Sonnensteinschule Horsten befinden, planten die beiden Deutschlehrerinnen Frau Selle und Frau Motzki einen ganz besonderen Lesewettbewerb. In den Klassen 4a und 4b wurden in jeder Lerngruppe zwei Klassensieger ermittelt, die am  Freitag, dem 23. April 2021, und am Montag, dem 26. April 2021, in der Sonnensteinhalle gegeneinander antraten. Zuerst musste jedes Kind, wie auch beim Lesewettbewerb im Rathaus, aus seinem eigenen Lieblingsbuch vorlesen. Unter den strengen Augen der Jury und der Mitschüler und Mitschülerinnen im Publikum meisterten die Klassensieger diese Aufgabe mit Bravour und wurden mit viel Applaus belohnt.


Im zweiten Teil des Wettbewerbes  wurde es schwieriger, denn jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer musste aus einem  Buch, das unsere Büchereileitung Frau Hyda für uns ausgesucht hatte, einen unbekannten Text vorlesen. Diese Vorträge wurden anschließend wieder von der Jury bewertet.
Nachdem die Jury getagt hatte, fand die Siegerehrung statt: Hendrik und Alex belegten jeweils in ihrer Gruppe den ersten Platz und freuten sich über einen Buch-Gutschein. Alle anderen Kinder landeten nur ganz knapp hinter diesen beiden Schulsiegern auf dem gemeinsamen zweiten Platz und freuten sich über kleine Geschenke und ihre Urkunden.

Passend zum „Welttag des Buches“ gab es für alle Kinder der Klassen 4a und 4b noch das Buch „Biber undercover“ als Geschenk und so warten in den nächsten Tagen und Wochen noch weitere Aktionen und Abenteuer rund ums Lesen auf unsere Schulkinder.

  • Lese01
  • Lese2
  • Lese3
  • Lese4
  • Lese5
  • Lese6
  • Lese7
  • Lese8
  • Lese10
  • Lese11
  • Lese12
  • Lese13
  • Lese14
  • Lese15
  • Lese16



Sicher auf dem Fahrrad


sollen die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule unterwegs sein



Damit sie ihr Fahrrad auch in brenzligen und schwierigen Situationen beherrschen, üben sie zurzeit auf dem Schulhof. Hier lernen sie, einen Spurwechsel richtig auszuführen und mit einer Hand zu fahren.

Auch müssen die wichtigsten Verkehrszeichen und deren Bedeutung gelernt werden.





Als besonders schwierig erweist sich immer das Fahren mit einer Hand. Nicht immer gelingt es, die Kette, ohne das sie den Boden berührt, beim ersten Mal richtig auf den Magneten abzulegen.




Aufgrund der Covid-19-Pandemie kann der diesjährige Verkehrszirkel nur eingeschränkt stattfinden. Da leider in diesem Jahr keine Eltern bei der Durchführung des Verkehrszirkels helfen dürfen, wird sich Uwe Abels von der Polizei Wittmund am Freitag, dem 23. April 2021, und am Montag, dem 26. April 2021, alleine einen Eindruck vom Wissen und Können der Kinder verschaffen.









'Drive In' an der Sonnensteinschule Horsten





Am Freitag, dem 09. April 2021, wurden an der Sonnensteinschule Horsten die ersten Kits des Antigen-Selbsttests ausgegeben.

Um eine möglichst kontaktlose Übergabe zu praktizieren, wurde dies per 'Drive In' durchgeführt.



Karla wacht aufmerksam über die Test-Kits.





Diese Aktion stieß auf positive Resonanz bei den Eltern, die die Antigen-Selbsttest-Kits für ihre Kinder abholten. So können sie sich frühzeitig mit dem Testverfahren zu Hause vertraut machen.


 



Ab Montag, dem 12. April 2021, müssen alle Personen, die während des Schulbetriebes das Gelände der Schule betreten, ein negatives Testergebnis auf das Coronavirus nachweisen.

Die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten können sich hier eine auszufüllende Bescheinigung für ihr Kind / ihre Kinder downloaden: Bitte hier klicken:  Corona News  





 


Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler beginnt nach den Osterferien!

Sicherlich haben Sie in den letzten Tagen den Medien die Infomation entnommen, dass für alle Schülerinnen und Schüler nach den Osterferien eine regelmäßige Antigen-Selbsttestung zu Hause erfolgen muss, um die Schule betreten zu dürfen.

Der Präsenzunterricht der eingeteilten Schülergruppen und die Notbetreuung nach den Osterferien beginnt am Montag, dem 12. April 2021. Da die Antigen-Selbsttestung aber erfolgt sein muss, bevor die Schülerinnen und Schüler die Schule betreten, müssen sie ihre Test-Kits bereits davor erhalten haben.

Damit dies gewährleistet ist, werden die Test-Kits bereits am Freitag, dem 09. April 2021, in der Zeit von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr per 'Drive-In' am Fahrradstand der Sonnensteinschule Horsten von Mitarbeiter*innen der Schule ausgegeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite 'Corona News'! Bitte hier klicken: Corona News


Neustart in der Bücherei

Infolge der Corona Pandemie mussten die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten einige Monate in der Schule auf den Besuch der  Bücherei verzichten. Ab Montag, dem 15. März 2021, steht die beliebte Bücherei wieder auf dem Stundenplan.

.                

 



Endlich können die Kinder wieder während des Büchereibesuches die Vielfalt an Büchern, Hörspielen und DVDs durchforsten und für zu Hause ausleihen.







Wir warten immer noch auf dich!



Im Sommer 2021 endet leider bereits der Einsatz von Lena Löschen an der Sonnensteinschule Horsten. Sie absolviert zur Zeit ein 'Freiwilliges Soziales Jahr'. Vielleicht hast du Lust, ihre Nachfolgerin oder ihr Nachfolger ab dem Sommer 2021 zu werden. Was du hierzu wissen musst, erfährst du hier im Interview mit Lena.



Interview zum Freiwilligen Sozialen Jahr

 

Welche Erwartungen hattest du?

Ich habe mich für ein FSJ entschieden, da ich schon seit längerem darüber nachdenke, auf Lehramt zu studieren und vorab Erfahrungen sammeln wollte. Ich wollte einen Einblick in den Alltag einer Lehrkraft bekommen und herausfinden, ob mir der Umgang mit Kindern im Grundschulalter liegt.

 

Wie hast du dich für das FSJ beworben?

Für ein FSJ, welches über die AWO läuft, füllt man online, auf der Webseite der AWO, ein Bewerbungsformular aus und hängt einen Lebenslauf sowie ein Passfoto an.

Die AWO sucht dann freie Einsatzstellen aus, die auf die angegebenen Kriterien zutreffen und leitet die Bewerbungsunterlagen an diese Einsatzstellen weiter.

 

Was sind deine Aufgaben während des FSJs?

Ich darf in unterschiedlichen Klassen den Unterricht begleiten und bei Bedarf auch vertreten. Ich durfte sogar selbst eine Unterrichtsstunde planen und unter Aufsicht durchführen.  Außerdem bereite ich das Schulobst vor, mache am Nachmittag die Hausaufgabenbetreuung und leite eine Arbeitsgemeinschaft. An den anderen Tagen begleite ich verschiedenste Arbeitsgemeinschaften.

Zurzeit befinden wir uns im Szenario B, was für mich bedeutet, dass ich in der Notbetreuung aktiv bin.

 

Erhältst du eine Vergütung während des FSJs?

Während des FSJs erhält man ein Taschengeld in Höhe von 350 €.

 

Wie gefällt dir das FSJ an der Sonnensteinschule Horsten?

Mir gefällt das FSJ sehr gut. Das Team ist super, ich wurde sehr herzlich aufgenommen und habe mich direkt wohlgefühlt. Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß und ist sehr abwechslungsreich. Es stehen jeder Zeit Ansprechpartner zur Verfügung, die man um Hilfe bitten kann.                                                                                                    

Auch die Kinder waren direkt sehr offen und haben mir ein gutes Gefühl gegeben.

Ein FSJ ist sehr zu empfehlen, da man Erfahrungen sammeln kann, die einem bei der Berufswahl helfen können. 



Fasching! Helau!

Zum Bedauern vieler Schülerinnen und Schüler ging es in diesem Jahr am Rosenmontag nicht in die Spielestadt Wangerland. Aufgrund der Corona-Pandemie sind solche Unternehmungen untersagt.

Damit die Schülerinnen und Schüler dennoch ein wenig Fasching feiren konnten, durften die Lerngruppen am Rosenmontag und am Faschingsdienstag kostümiert zur Schule kommen. Dort feierten sie unter Beachtung der Hygieneregeln innerhalb ihrer Lerngruppe zusammen mit ihrer Lehrerin und ihrem Lehrer.












Neue Lehrkraft an der Sonnensteinschule Horsten


Oda Bredemeyer und Daike Buss




Daike Buss ist seit dem 01. Februar 2021 neues Mitglied des Kollegiums der Sonnensteinschule Horsten und Klassenlehrerin der Klasse 3a.








Bewegung während der Notbetreuung

In der Sonnensteinschule Horsten findet der Unterricht zurzeit nach dem Szenario B statt. Die Klassen wurden jeweils in zwei Lerngruppen aufgeteilt und besuchen den Präsenzunterricht im täglichen Wechsel.

Während dieser Zeit wird für die Kinder an den Tagen, in denen sie nicht im Präsenzunterricht sind, eine Notbetreuung angeboten. Damit die Bewegung nicht zu kurz kommt, gehen die Betreuerinnen mit den Schülerinnen und Schülern von Zeit zu Zeit auch in die Sporthalle, um deren Bedürfnis nach körperlicher Bewegung gerecht zu werden.









Horch, was kommt von draußen rein

Am Freitag, dem 04. Dezember 2020, bekamen die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule überraschenden Besuch.

Plötzlich klopfte es an die Klassentüren. Gespannt schauten alle zur Tür. Mit großen Augen blickten die Kinder zu der ihnen wohlbekannten Person, die das Klassenzimmer betrat. Es war der Nikolaus, der der Sonnensteinschule einen Besuch abstattete. Für jedes Kind hatte er ein Mitbringsel in seinem großen Jutesack. In manchen Klassen wurde ihm auch ein Gedicht aufgesagt.

Es hatte sich bis zum Nikolaus herumgesprochen, dass es in der Sonnensteinschule nur brave Schülerinnen und Schüler gibt, die sich immer an die Hygieneregeln halten, die zur Zeit so wichtig sind.

Bei dieser Aktion wurde er unterstützt vom Bürgerverein Horsten, der ihn auch eingeladen hatte. Für dieses Engagement bedanken sich alle Schülerinnen und Schüler beim Bürgerverein.



  • NIK1
  • NIK10
  • NIK11
  • NIK12
  • NIK13
  • NIK14
  • NIK15
  • NIK19
  • NIK18
  • NIK17
  • NIK16
  • NIK2
  • NIK20
  • NIK22
  • NIK23



Bundesweiter Vorlestag  am 20. November 2020

Trotz der geltenden coronabedingten Einschränkungen nahm die Sonnensteinschule Horsten auch in diesem Jahr wieder am Bundesweiten Vorlesetag teil.
Leider war es den Schülerinnen und Schülern nicht möglich, sich einem bestimmten Buch zuzuordnen. Damit die Kinder in ihren Kohorten blieben, wurde im Klassenverbund vorgelesen. Dies tat der Freud am Zuhören spannender, geheimnisvoller  und lustiger Geschichten keinen Abbruch.




Die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten

wissen längst, wo es langgeht.




Damit dies Besucherinnen und Besucher der Sonnensteinschule auch wissen, haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft 'Pimp my school' überlegt, wie man das ändern kann. In mühevoller Arbeit haben sie diverse Hinweisschilder angefertigt. Diese werden nun nach und nach auf dem Schulgelände aufgestellt.

 


Endlich in der Schule




Vor lauter Aufregung konnten viele Kinder bereits einige Tage vorher nicht richtig schlafen. Doch am Samstag, dem 29. August 2020, war es nun soweit. Das sehnsüchtige Warten  auf diesen großen Tag hatte ein Ende. Endlich wurden sie Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste für die Einschulungsfeier eine andere Form als in den Jahren zuvor gewählt werden. So musste die Zahl der anwesenden Personen beschränkt werden. Daher konnten die neuen Erstklässler leider auch  von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern nur virtuell begrüßt werden. Diese hatten zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern  dafür ein Video erstellt, das während der Einschulungsfeier zur Aufführung gelangte. An diesem Tag wurde 29 Erstklässler eingeschult. Somit hat die Sonnensteinschule zwei neue erste Klassen und ist auch wieder komplett zweizügig.






Verstärkung für das Kollegium

Mit Beginn des neuen Schuljahres erhielt das Kollegium der Sonnensteinschule eine personelle Verstärkung:



So übernahm Oda Bredemeyer die Klassenleitung der Klasse 3a und Georg Schmeink übernahm die Klassenleitung der Klasse 1a. Ihr 'Freiwilliges Soziales Jahr' absolviert Lena Löschen an der Sonnensteinschule Horsten, während Neela Hobbie und Matteo Behrens ein Jahr lang an drei Tagen der Woche ein Praktikum absolvieren und alle drei dabei tatkräftig das Kollegium unterstützen werden.


"Wir sind dann mal weg",

sagten drei Lehrkräfte am letzten Schultag vor den Sommerferien. Sie absolvierten ihren letzten Arbeitstag an der Sonnensteinschule Horsten.


Frau Carina Janßen wird nach den Sommerferien eine Stelle als Schulleiterin an der Grundschule Cleverns antreten. Frau Gertraudis Müller und Herr Wolfgang Bohnsack gehen nach mehr als 40 Jahren als Lehrkräfte in der Gemeinde Friedeburg in den Ruhestand.


Denkwürdige Verabschiedung der vierten Klassen

Leider war es in diesem Jahr nicht gestattet,  eine Verabschiedungsfeier im üblichen Rahmen durchzuführen und allen Schülerinnen und Schülern ihre Zeugnisse im Klassenverband auszuhändigen. Es bestand die Vorgabe, dass bis zu den Sommerferien der Unterricht weiterhin in den eingrichteten geteilten Lerngruppen erfolgt. Jede Schülerin und jeder Schüler der Sonnensteinschule erhielt daher am letzten Präsenstag das Zeugnis.

Dennoch sollten die Viertklässler nicht sang- und klanglos die Schule verlassen, die sie vier Jahre lang besuchten. Mit Unterstützung der Kolleginnen, Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sonnensteinschule erstellten daher Frau Luisa Becker, Frau Carina Janßen und Frau Luisa Memering ein Video, das sich die vier Lerngruppen der vierten Klassen an ihrem letzten Schultag angesehen haben. In diesem Video verabschiedet sich jede Schülerin und jeder Schüler von den Viertklässlern. Die Viertklässler freuten sich sehr über diese gelungene Überraschung zum Schluss.


In den Klassenräumen verabschiedeten sich dann die Klassenlehrerin und der Klassenlehrer von ihren Schülerinnen und Schülern. Statt des sonst üblichen Zeugnisfrühstückbüffets gab es in diesem Jahr ein Eis, da nur einzeln verpackte Lebensmittel verteilt werden durften. Zum Abschluss gab es dann das letzte Zeugnis der Sonnensteinschule Horsten.










Hier kann man sich das Video zur Verabschiedung der vierten Klassen ansehen:


Ein weiteres kleines Video mit 'misslungenen? Aufnahmen' findet man auf der Seite 'Videos'.





Auch hier mit Abstand!

Leider kann in diesem Jahr infolge der Covid-19 Pandemie mit den vierten Klassen keine Radfahrprüfung durchgeführt werden. Um ein Infektionsrisiko auszuschließen, dürfen keine schulfremden Personen und damit auch keine Eltern zur Unterstützung eingesetzt werden. Dies lässt eine reguläre Radfahrprüfung nicht zu

Dem Kollegium der Sonnensteinschule Horsten ist es aber ein Anliegen, dass Schülerinnen und Schüler sich mit dem Rad sicher im Straßenverkehr bewegen. Dazu ist es erforderlich, dass sie die verschiedenen Regelungen und Vorschriften im Realverkehr erproben und für Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert werden. Damit dies gelingt, werden die Trainingseinheiten hierzu jeweils mit den derzeitigen Lerngruppen der vierten Schuljahre bei geeignetem Wetter durchgeführt.









Am Dienstag, dem 30. Juni 2020, und am Freitag, dem 03. Juli 2020, war es dann soweit. Uwe Abels vom Polizeikommissariat Wittmund war in der Sonnensteinschule, um die diesjährige Radfahrprüfung durchzuführen.

Auf Grund der Vorgaben des Landes Niedersachsen musste die Radfahrprüfung in diesem Jahr anders gestaltet werden. Leider durften keine Eltern oder andere Personen als Streckenposten eingesetzt werden. Es durfte lediglich ein Polizeibeamter  zu den beiden Gruppen aus den Klassen 4a und 4b hinzukommen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Auch durften nicht die gesamten Klassen daran teilnehmen, sondern nur jeweils die Gruppen des Präsensunterrichts.

Uwe Abels begann mit der Überprüfung der Fahrräder auf Verkehrssicherheit. Hier gab es die erste Überraschung. Es gab in diesem Jahr nur sehr wenig Fahrräder mit geringen Mängeln. An dieser Stelle gebührt den Eltern ein großes Lob, dass sie darauf achten, dass ihre Kinder mit einem verkehrssicheren Fahrrad unterwegs sind.



Die nächste große Überraschung gab es, als die Schülerinnen und Schüler die vorgesehene Strecke mit ihren Rädern entlang fuhren. Es zeigte sich, dass die Kinder sehr gut geübt hatten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestanden die Radfahrprüfung mit 'sehr gut'.






Zirkus in großer Not!



Noch in bester Erinnerung ist allen das Projekt mit dem Circus Rasch im Frühjahr des Jahres 2019. Gerne erinnern sich alle an die tollen Erlebnisse mit der Familie Rasch im großen Zirkuszelt neben der Sonnensteinschule. Besonders freuen sich jetzt schon die Erstklässler auf den nächsten Besuch des Circus Rasch in Horsten, denn dann werden auch sie, wie ihre älteren Geschwister, aufgeregt in der Manege stehen, um ihren Eltern und Großeltern zu zeigen, was sie bei der Familie Rasch gelernt haben. Der Termin steht bereits fest. Es ist geplant, dass vom 17. März bis zum 23.   März 2023 das nächste Zirkus-Projekt mit dem Circus Rasch stattfindet. Doch leider ist dieser Termin momentan sehr fraglich. Das Kollegium der Sonnensteinschule erhielt einen 'Hilferuf' der Familie Rasch.

 


Die Auswirkungen des Covid-19 Virus trifft die Familie Rasch leider in voller Härte. Das gesamte Jahr 2020 war mit Projekten an Schulen in ganz Deutschland ausgebucht. Aufgrund der Pandemie und dem damit verbundenen Veranstaltungsverbot für Schulen mussten alle Termine für das Jahr 2020 storniert werden. Dies bedeutet, dass die Famile Rasch in diesem Jahr über keinerlei Einnahmen verfügen wird. Auf eine zugesagte Soforthilfe der Bundesregierung wartet sie auch noch. Sollte es nicht gelingen, der Familie Rasch die Unterstützung zukommen zu lassen, die sie benötigt, um dieses Jahr zu überbrücken, bedeutet dies das Aus einer langen Zirkustradition. Dann wird es leider kein weiteres Zirkusprojekt mit der Familie Rasch in Horsten geben.


Aus diesem Grund hat das Kollegium der Sonnensteinschule Horsten beschlossen, eine Sammlung für den Erhalt des Zirkus Projektes  und der Unterstützung der Famile Rasch durchzuführen. Den Grundstock hierfür hat bereits der Förderverein der Sonnensteinschule gelegt. Er spendete im Interesse der Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule Horsten spontan 250,- €. Es wäre schön, wenn sich der eine oder die andere von Ihnen ebenfalls an der Spendenaktion beteilgen würde. Jede noch so kleine Spende ist willkommen und kann in den nächsten Tagen von Ihnen oder Ihrem Kind im Büro der Sonnensteinschule abgegeben werden. Im Namen der Familie Rasch bedanken wir uns für Ihre Unterstützung.




Es wäre sehr schade, wenn diese Lichter für immer ausgehen würden

Anfang Juni wurde erneut ein  Betrag in Höhe von 315,97 € auf das Spendenkonto des Circus' Rasch überwiesen. Dies ist die Summe, die bis zum 05. Juni 2020 bei der Sammlung in der Elternschaft und im Kollegium  der Sonnensteinschule gesammelt wurde.

Weitere Spenden sind möglich und erwünscht. Diese können  im Büro der Sonnensteinschule abgegeben werden.


My home is my school

Seit Montag, dem 20. April 2020, hat nach fünf Wochen die Schule wieder begonnen. Allerdings anders als gedacht. Um eine Infektion mit dem Virus Covid-19 zu vermeiden, lernen und arbeiten sie noch zu Hause. Auch dort erledigen die Schülerinnen und Schüler fleißig ihre Aufgaben und machen auch mal wohlverdiente Pausen. Ein paar Impressionen vom Lernen zu Hause kann man sich hier anschauen. Wer noch nicht dabei ist und gerne mitmachen möchte, schickt einfach sein Foto vom Homeschooling an: 



  • My home
  • Diana2
  • Emelie1
  • Hendrik H.
  • Linus2
  • Laura1
  • Lina1
  • Sophie1
  • Leonard2
  • Louisa1
  • Luke1
  • Nico Felix A
  • Philipp G
  • Henry-R
  • Justin1


Heimweh? Nein, Schulweh!

Es war schon eine merkwürdige Situation, als am Montag die Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen zur Schule kamen. Sie waren dort, um ihre Arbeitshefte, Bücher und andere Dinge aus den Klassenräumen zu holen. Sie kamen einzeln und zeitversetzt, um möglichst wenig Kontakt zu anderen zu haben. Einige zeigten eindeutige Symptome des Schulwehs. Sie vermissen doch die Schule schon sehr. Oft hörte man: "Oh, schön, endlich mal wieder in der Schule".





Für sie und alle anderen Schülerinnen und Schüler begann am Montag, dem 20. April 2020, das Homeschooling. Versorgt mit Aufgaben, entweder analog auf Papier oder digital verteilt über IServ, arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Sonnensteinschule nun die nächsten Wochen zu Hause. Kontakt zu ihren Lehrerinnen und Lehrern halten sie nun über das Telefon und über die digitale Plattform IServ. Diese wurde in den Osterferien für die Grundschulen der Gemeinde Friedeburg eingerichtet.




Auch Lehrerinnen und Lehrer haben ein wenig Schulweh und vermissen ihre Schülerinnen und Schüler




Grüße von zu Hause

Am Freitag, dem 20. März 2020, ging es doch sehr schnell. Plötzlich hieß es , dass die Schule bis zum 18. April 2020 entfällt. Einige Kinder freuten sich, bei anderen kullerten die Tränen, da die  Klassenfahrten nach Wangerooge, auf die sie sich so lange gefreut hatten, einfach so entfielen.

In dieser schwierigen Zeit denken wir alle oft an euch und wünschen ein schönes Osterfest. Bleibt alle gesund und munter!

Hier könnt ihr euch ein kleines Video der Stadt Wien (Austria) ansehen in dem das Corona-Virus erklärt wird:

 Wir danken der Stadt Wien für die Zurverfügungstellung dieses Videos.