Willkommen auf der Homepage der Sonnensteinschule Horsten
 

Wir über uns 

 

Unsere Grundschule liegt im ländlichen Bereich. Horsten ist ein Ortsteil der Gemeinde Friedeburg im Landkreis Wittmund. An unserer Schule befinden sich zur Zeit 106 Schülerinnen und Schüler, die in 6 Klassen von fünf Lehrerinnen und zwei Lehrern unterrichtet werden. Unterstützt in ihrer Arbeit werden sie von vier Pädagogischen Mitarbeiterinnen, einer Ganztagsfee, einer Sekretärin, einem Hausmeister und drei Reinigungskräften. 
Außerdem steht den Kolleginnen und Kollegen an einigen Tagen in der Woche eine Förderschullehrkraft hilfreich zur Seite.

 

 


 

 

 

 

  

Die Sonnensteinschule Horsten wird von Grundschülerinnen  und Grundschülern aus den beiden Ortsteilen Etzel und Horsten der Gemeinde Friedeburg besucht. Der Transport der Kinder aus Etzel erfolgt mit dem Schulbus.

Der Unterricht beginnt für alle Klassen jeden Morgen um 08.15 Uhr. Für die Klassen 1 und 2 endet er an vier Tagen der Woche um 11.45 Uhr. Anschließend findet eine Betreuung durch eine Pädagogische Mitarbeiterin bis 13.00 Uhr statt. Für die Klassen 3 und 4 endet der Unterricht an den meisten Tagen um 13.00 Uhr. An ein oder zwei Tagen in der Woche schließt der Unterricht auf Grund der zu erteilenden Unterrichtsstunden für die Klassen 3 und 4 erst um 13.50 Uhr.

Im Anschluss an die Betreuung oder dem Unterricht gehen die Kinder, die am Ganztagsangebot teilnehmen, zum Mittagessen ins benachbarte Feuerwehrgerätehaus. 

 

 

Unser Leitbild



 

 

Unsere Grundschule ist ein Ort, an dem viele kleine und große Menschen miteinander leben und lernen. Wertschätzung und gegenseitiger Respekt prägen unser Zusammensein.  

Das vorliegende Leitbild soll ein Wegweiser für einen gelungenen Umgang miteinander darstellen. Zugrunde liegen ihm zwei bedeutende gesellschaftliche Werte: einerseits die Anerkennung der Individualität und andererseits der Wert einer bunten und vielfältigen Gemeinschaft. Unser Leitsatz lautet:  

 

 

Jeder ist anders - jeder ist wichtig

                                         ... aber nur zusammen sind wir stark!

 

 

Jedes Kind unserer Schule ist anders und wird nach seinen individuellen Möglichkeiten gefördert und gefordert. Die enge Zusammenarbeit mit den Kindergärten oder auch die Kooperation mit der Förderklasse ermöglichen von Beginn an ein Abholen des Kindes genau dort, wo es tatsächlich in seiner Entwicklung und mit seinen Stärken und Schwächen steht. Jedes Kind ist wichtig und wird aufmerksam und liebevoll begleitet. Wir sind eine Schule, die sich durch Toleranz, gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft aller hier lebenden und lernenden Menschen auszeichnet. Dies stellt die Basis für erfolgreiches Leben und Lernen dar. Wir Lehrkräfte helfen, wo wir können.  Wir helfen, einen Weg zu finden, gehen muss das Kind jedoch allein! In unserer Schule spielt das verbindliche Einhalten von Absprachen und Regeln eine wichtige Rolle, sie bilden den Rahmen und die notwendige Grenze für unser Miteinander. Kein Kind unserer Schule muss Angst haben, Fehler zu machen. Diese sind wichtig im Lernprozess, bringen uns einander näher und weiter voran auf unserem (Lern-)Weg. Wir Großen bestärken sie darin, sich bei Misserfolgserlebnissen nicht entmutigen zu lassen und auch die Hilfe anderer Kinder anzunehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 Alle Kinder sollen Freude am Lernen haben. Im Unterricht fördern und entwickeln wir Selbstvertrauen, Mut, Neugier, Durchhaltevermögen, Phantasie, Kreativität, Leistungswille und Anstrengungsbereitschaft. Außerdem unterstützen wir unsere Schülerinnen und Schüler, in steigendem Maße Eigenverantwortung für ihr Arbeiten und Lernen zu übernehmen. 

 

Die Schülerinnen und Schüler erfahren und erleben immer wieder in vielfältigen Situationen während des Vormittags:  

Nur zusammen sind wir stark!